Der “Apero” ist für Südfranzosen eine heilige Sache.Die “Stunde des Apero” beginnt mittags um 11:00 Uhr, nachmittags um 17:00 Uhr. Entweder nur in der Familie oder -  wenn anwesend - mit Freunden und Bekannten.

Man kann sich selbst einladen - ein Besuch bei Freunden oder Nachbarn zu dieser Zeit führt unweigerlich zur Aufforderung, bei einem Glas Gesellschaft zu leisten. Das wird vormittags ein Glas Weißwein, ein Pastis oder ein Bier sein, Nachmittags auch ein Whisky. Dazu gibt es mindestens Salzgebäck und Erdnüsse.

Ist man zum abendlichen Apero formell eingeladen worden (das Gastgeschenk, z. B. eine Flasche Wein, nicht vergessen!), dann wird reichhaltiger aufgefahren. Manchmal so reichhaltig, daß das Abendessen ausfallen muß.

Hier einige Anregungen für kleine Gerichte zum Apero. Alles was in Kochbüchern als “fingerfood, “Tapas”, “ Appetitthäppchen” oder “Hors d’Oevres” aufgeführt ist, passt natürlich auch zum Apero.

Thoionade

2 Dosen Thun in Olivenöl
3 gehäufte EL Kapern, gehackt
2 feingehackte Chillies
6 Zehen Knoblauch, gehackt
3 Schalotten, gehackt
Schwarzer Pfeffer
Olivenöl
Kräuter (Basilikum) nach Belieben
1 gehäufter EL Kapern, gehack
t

Öl aus den Thun-Dosen in Mixer laufen lassen, alle anderen Zutaten dazu, ggf. noch etwas Öl, zu einer Paste verarbeiten. Dann den Thun zufügen, ggf noch etwas Öl, weiter mixen bis Thun inkorporiert, nicht zu lange mixen. 1 EL Kapern gehackt untermischen. Einige Stunden kalt stellen und durchziehen lassen. Mit roten Chillies dekorieren.

Als Dip oder auf Brot, Tucs oder Kartoffelscheiben servieren.

Anchoiade -Tapenade

3 Sardellenfilets in Öl
300 Gramm Schwarze Lake-Oliven
2 Essl. Kapern
1 Teel. scharfer Senf
2 Essl. O-ÖL
ggf. Salz u schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Oliven entsteinen. Alles im Mixer unter langsamer Zugabe von Senf und Öl zu einer Paste verarbeiten, nach Geschmack salzen und pfeffern.

Zucchinisalat

400 Gramm kleine Zucchini
S+P
1 Essl. Zitronensaft
3 Essl. O-ÖL
2 mittl. Tomaten als Concassee
2 gehackte Sardellenfilets
1 feingehackte Zehen Knoblauch
2 Essl. feingeschnittene Zitronenmelisse
1 Zitrone ungespritzt

Zucchini ungeschält in dünne Scheiben schneiden, 1 min blanchieren, abschrecken, abtropfen, noch warm in Schüssel geben und mit Öl und Zitronensaft vermischen. Alles andere darüber geben. Mit Zitronenachteln garnieren.

Provencalische Eingelegte Eier

15-20 hartgekochte (10 min) und geschälte Eier
350 ml Rotwein
50 ml Essigessenz ode 250 ml 10 %ig
3 Knoblauchzehen
1 Essl. Salz
1 Essl. Schw Pf-körner
1 Prise Zucker
Je 1 zweig Thym u Rosmarin
1-2 Getrocknete Peperoni
Oliven-Öl

Eier in ein 2 ltr Einkochglas o.ä. geben. Alle Zutaten für den Sud bis Öl 10 min kochen.. Sud mit allen Gewürzen bis auf die Zweige über die Eier gießen, abkühlen, mit Öl abdecken, mind. 14 Tage kühl stellen.
 

Caviar d’Aubergine

2 große reife Auberginen
3-4 rote Chillies
4 Knoblauchzehen
Salz,  Pfeffer, Zitronensaft, Prise Zucker
1 EL Kapern
Viel Petersilie
1 feste Tomate
125 ml Oliven-Öl

Auberginen schälen, kleinschneiden und mit etwas Öl und ganz wenig Wasser 30 - 60 min im geschlossenen Topf garen. Chillies entkernen und ggf. enthäuten. Tomate häuten und grob hacken. Knoblauch schälen und grob hacken. Alle Zutaten in einen Mixer geben und zu einer Creme verarbeiten. Nicht zu fein mixen, die Auberginenkerne sollen noch vorhanden sein (das ist der “Caviar”).

Anchoiade Provencal

55 % Sardellenfilets, eingesalzen, in Olivenöl
10 % Knoblauch
35 % Olivenölf
 

Alles im Mixer zu einer Paste verarbeiten.

Bigilla - Maltesisches Dicke Bohnen Hummus

2 Tassen frische Dicke Bohnen
1 EL gehackte Petersilie
2 EL gehackte Kapern
1 EL gehackter Jalapeno
2 EL Olivenöl
1 EL Zitronensaft
Salz nach Bedarf
2 Z Knoblauch, gepresst
schwarzer Pfeffer nach Geschmack
 

Die Bohnen blanchieren, die innere Haut abstreifen. In Salzwasser oder Gemüsebrühe garen, dauert nur wenige Minuten. Kochbrühe auffangen. Etwas abkühlen lassen und dann mit allen Zutaten mit dem Stabmixer pürieren. Ggf. Kochbrühe zufügen, um die richtige Konsistenz zu erhalten.

Clafoutis mit Jungem Gemüse - Minze - Parmesan

200 g frische Dicke Bohnen, 3 min blanchiert, in Eiswasser abgekühlt, Haut abgestreift (aus 500 g Schoten)
2 EL Mehl
400 ml Vollmilch
6 Eier
100 g Parmesan, gerieben
frisch geriebene Muskatnuß
12 Blätter frische Minze
Butter für die Form
Salz und Pfeffer

Kann auch mit anderen Frühlingsgemüsen, z.B. frischen Erbsen und kleinen Karotten, zubereitet werden.

Minze in Streifen schneiden, 1/4 zur Seite legen.  Gemüse in einer flachen gebutterten Form verteilen. Aus allen Zutaten einen dünnen Teig machen, Abschmecken (ggf. für eine Geschmacksprobe ein wenig in der Mikrowelle garen).Über das Gemüse schütten, Ca. 40 min bei 170 gd im vorgeheizten Ofen backen. Die Oberfläche soll etwas gebräunt sein. Abkühlen lassen, mit Minzestreifen dekorieren, lauwarm genießen.